6. Juli 2013

Vales das Schnitzel aus Milch im Test



Über Vales 
Er hat’s erfunden: Adriaan Cornelis Kweldam
Durch Zufall fand Kweldam einen Weg, aus Milch und weiteren Zutaten fleischfreie Filets zu entwickeln. Erfahrungen in der Küche, mit Nahrungsmitteln und Essen hatte er sein Leben lang gesammelt – als Souschef im Amsterdamer Amstel Hotel, als Lebensmitteltechniker und Chemiker.2009 kam Vales schließlich auch Deutschland. 


Die Herstellung 
Der Prozess beginnt natürlich mit frischer Milch, die zunächst, ähnlich wie bei der Käseherstellung, schonend weiterverarbeitet wird - hierbei gewinnen wir wertvolle Proteine, die später für den Nährwert sorgen.Für die herzhafte Konsistenz und die fleischartige Struktur von Valess werden im nächsten Schritt Pflanzenfasern hinzugefügt. Verfeinert mit Gewürzen, frischen Kräutern und speziellen Zutaten werden die entstandenen Milchschnitzelfasern in einer Teigmaschine zu einem Valess Teig verarbeitet.Aus diesem Valess Teig stellen wir dann die verschiedenen Produkte wie zum Beispiel Schnitzel oder Filetstückchen her.Für die Valess Schnitzel wird der Teig ausgewalzt, in Form gebracht und je nach Sorte mit verschiedenen leckeren Füllungen versehen. In der Panierstraße erhalten die Valess Produkte dann ihren knusprigen Mantel. Abschließend werden die Schnitzel kurz im Ofen gegart und dann gekühlt. Fertig ist das Valess Schnitzel. Mit mittlerweile gibt es elf Köstlichkeiten aus Milch.
Die Zubereitung
Entweder ganz klassisch in der Pfanne von jeder Seite etwa 2 Minuten goldbraun braten, oder im auf 180°C vorgeheizten Backofen für 15 bis 20 Minuten backen. Die Produkte eignen sich übrigens auch hervorragend für den Grill - mit etwas Öl bestrichen werden sie lecker und knusprig.




Der Test  

Ich hatte schon vor dem Test Vales öfter in der Hand, aber wie soll denn etwas nach Fleisch schmecken und auch so aussehen, wenn es auch Milch gemacht wird, also habe ich es nie in den Einkaufswagen gelegt. Nun suchten sie bei trendlounge.freundin.de Tester für Vales und ich habe mich bewornen. Ich war schon gespannt, wie sie aussehen und ob wir sie mögen. Vor allem ob meine Lieben merken, das sie da kein Fleisch essen. Ich muß aber auch zu geben, das ich sie viel zu sehr verwöhnt habe. 
Die Zubereitung ist kinderleicht, aus Packung und rein in die Bratpfanne, etwas Öl dazu und langsam Braten lassen, bis sie gold gelb sind. Das war nach einigen Minuten von beiden Seiten Braten auch schnell getan. Das Aussehen ist wie ein Paniertes Schnitzel, ich sehe zu denen, die man fertig Paniert kaufen kann keinen Unterschied. Schön auf dem Teller angerichtet und meinen Lieben ohne zu verraten was sie da bekommen, serviert.   

Was soll ich sagen, es kam dann: super lecker Mama hast du mal wieder etwas neues versucht. Man konnte aber auch keinen Unterschied sehen oder schmecken. Der Geschmack ist sehr gut und auch beim Kauen, bemerkt man durch die Pflanzenphasern keinen Unterschied, es riecht wie Fleisch, es schmeckt wie Fleisch und es kaut sich wie Fleisch. Wir haben einige Variationen getestet, doch egal ob sie gefüllt waren z.B. mit Spinat oder Käse, sie sind sehr gut im Geschmack, in der Zubereitung und im Aussehen.

Wir werden sie weiter kaufen, denn selbst als ich meinen Lieben erklärt habe, das sie kein Fleisch sondern ein Schnitzel aus Milch gegessen habe, kam von meiner kleinen:,, Na und schmeckt doch gut!" Eine klare und auf den Punkt gebrachte Aussage.  

Das Fazit 

Für uns die wir eigentlich Fleischesser sind hat sich wieder einmal bestätigt, das auch fleischlose Kost sehr gut sein kann. Es ist eine sehr gute Alternative, um das Fleisch weg zu lassen und einfach mal ein Schnitzel aus Milch zu Essen. Sie sind sehr schnell und kinderleicht gemacht und das nicht nur wenn es mal wieder schnell sein muß. Ich habe ein gutes Gewissen und meine Lieben bekommen noch eine Portion Eisen und Calzium dazu. Man kann Vales auch im kalten Zustand immer noch sehr gut essen, sie verlieren keinen Geschmack und die Konsistenz bleibt wie sie ist.

Inhaltstoffe


Magermilch, Panade (Weizenmehl, teilweise modifizierte Weizenstärke, Maisstärke, Weizenkeimlinge,pflanzliche Öl (Palmöl, Sonnenblumenöl), Hefe, Weizendextrose, Kräuterextrakt), Sonnenblumenöl, Aroma, Verdickungsmittel, Säuerungsmittel, Eiweiß von Eiern aus Freilandhaltung, Sojaeiweißkonzentrat, Hafer, Vitamin B6. 



Der Preis, ca. 2,50 € je nach Sorte


 



Kommentare:

  1. Uns schmecken die Produkte von Valess auch super, hast du sehr lecker angerichtet.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sanne,
      ich war echt überrascht, aber wir sind sehr zufrieden und ich werde ab jetzt auch immer welche zu Hause haben.
      Alles Liebe
      Biene

      Löschen
  2. Hallo Bine,

    danke für den ausführlichen Bericht, denn ich suche auch gerne immer nach Alternativen. Der Preis von ca. 2,50 Euro pro Sorte..sind das immer zwei Stück?

    LG

    Tami

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tami,
    ja da sind immer zwei Stück drin, in den Minis waren 6 Stück.
    Es lohnt sich sie zu probieren.
    Alles Liebe
    Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bine,

      danke für die Info und ja ich werde das auch mal versuchen und zwar auch ohne meine Family vorher zu unterrichten ;)

      Liebe Grüße

      Tami

      Löschen

Danke, dass du mir schreibst. Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar. Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
Liebe Grüße