28. Juni 2013

Der Gillett Proglide in der Retrobox




Für blogabout.it durfte ich, beziehungsweise mein Mann, den Gillette Fusion ProGlide Silvertouch in der sehr schönen Retro-Dose testen.

Über Gillette

Bereits 1903 ging der Gillette in Serie und entwickelte sich langsam aber
sicher zu einem Renner. Den Durchbruch brachte das Jahr 1917, als die Regierung der USA 3,5 Millionen Rasierer und 36 Millionen Klingen orderte – eine noch nie da gewesene Summe – um ihre Streitkräfte zu versorgen. Im Ersten Weltkrieg wurde somit jeder amerikanische Seemann und Soldat mit einem Gillette Rasierset ausgestattet.
Nach dem Krieg wollte keiner der Heimkehrer mehr auf den Komfort von Gillette verzichten. Denn zum ersten Mal mussten Männer nicht mit gefährlichen Messern an der Kehle hantieren oder sich aufwändig vom Barbier rasieren lassen, sondern konnten schnell und sicher selbst den Bart entfernen.
Und entsprechend des Wahlspruchs wurden die Gillette-Rasierer in den vergangenen 110 Jahren immer besser. Erst eine, dann ab den 70ern zwei, Mitte der 90er drei Klingen.
Der neueste Rasierer, der Gillette Fusion ProGlide hat mittlerweile 5 Klingen.
Um das Jahrhundert zu feiern, gibt es nun den besten neuen Rasierer in einer historischen Verpackung, angelehnt an die Patent-Zeichnungen des Urrasierers.

Sehr schön ist die Werbung die dazu im Moment im Fernsehen läuft, sie zeigt wie Generationen mit Gillette groß werden.



Für das Beste im Mann
Wenn Männer gut aussehen, fühlen sie sich wohl in ihrer Haut und können zur Höchstform auflaufen. Darauf baut Gillette seit über 100 Jahren. Mit Erfolg: Mehr als 800 Millionen Männer weltweit vertrauen auf sie.
Gillette setzt auf konstanten Fortschritt, den Mann Tag für Tag spürt. Als Ergebnis intensiver Forschung und Entwicklung präsentiert die Marke mit dem Gillette Fusion ProGlide seine größte Innovation seit Einführung des Fusions. Eine neue Generation dünnerer, feinerer Klingen mit fortschrittlichster Beschichtung ermöglicht einen außergewöhnlichen Gleiteffekt – für angenehm zarte Männerhaut.
Vier Hauptklingen versus Fusion.


ProGlide Silvertouch im Überblick:
Dünnere & feinere Klingen mit Gleitbeschichtung
Kein Reißen und kein Ziehen
Klingen-Stabilisator hält Klingen im richtigen Abstand und lässt den Rasierkopf an Gesichtskonturen anpassen
Optimierte Komfort-Lamellen, die zuviel Schaum oder Gel abführen
25 % größerer Lubrastip Pflegestreifen mit mineralischen Ölen und feuchtigkeitspendenden Polymeren für sanftere Rasur und leichtes Gleiten
Bessere ergonomische Griffform, die auch schwer zugängliche Stellen leichter rasieren lässt.


Der Test 
Ich bin total begeistert von der schönen Retrodose, sie sieht toll aus und macht auch im Bad etwas her. Der Gillette Fusion ProGlide Silvertouch kam in der schönen Metalldose, die auch eine Hommage an die ersten  Entwürfe, die auf King Camp Gillette aus dem Jahr 1901 zurück gehen ist. In der Box befand sich der Gillette Fusion ProGlide Silvertouch und 4 weitere Klingen. Das besondere an diesem Rasierer ist die Power-Variante, sobald man diese einschaltet, beginnt der Rasierer zu vibrieren. Dies sorgt bei der Rasur für eine Desensibilisierung der Haut. Die Vorteile des Gillette Fusion ProGlide Silvertouch liegen auf der Hand, kein Reißen und kein Ziehen, die 5 Klingen sind so fein und scharf, das sie sehr gut über die Haut gleiten und einen gründliche Rasur mit nur einem Strich über die Haut erledigen. Dadurch das man nur einmal über die Stelle gehen muß, wo sonst zwei und mehr Züge notwendig waren, ist die Irritation der Haut so gering wie möglich.



Der Gillette Fusion ProGlide Silvertouch liegt besonders gut in der Hand, durch die Verstärkung und den Rillen ist ein Abrutschen fast unmöglich. Der Mikro-Kamm, der die Haare aufrichtet und sie für die Klinge besser erfassbar machen und so für eine noch gründlichere Rasur sorgen. Der  Lubrastip Pflegestreifen mit mineralischen Ölen und feuchtigkeitspendenden Polymeren für sanftere Rasur und leichtes Gleiten und für ein sparsames Auftragen des Rasierschaums. All das macht einen guten Rasierer aus.
Er lässt sich gut unter fließendem Wasser reinigen.
Nun zum Testergebnis meines Mannes, er ist sehr pessimistisch an diesen Test heran gegangen, schon wieder ein neuer Rasiere und wieder einer der besser sein soll als alle anderen, waren seine Worte und er verschwand ins Bad. Nach der Rasur war er allerdings voller Lob, er gleitet ganz leicht, auch über schwer erreichbare oder unebene Stellen. Super gründlich nur mit einem Zug und die Haut zeigt keine Irritationen, die Vibration fand er auch ganz gut, nur wußte er nicht wo für das gut sein soll, aber er mußte zu geben , das es eine sehr angenehme Form der Rasur ist. Auch reißen oder ziehen hatte er nicht bemerkt. Selbst als er das Rasierwasser aufgetragen hat, war das brennen nur kurz und minimal zu spüren.  
Unser Fazit 
Der  Gillette Fusion ProGlide Silvertouch hält was der Hersteller verspricht, eine sehr angenehme Rasur, die die Haut schont und durch den Pflegestreifen, der um 25% größer ist als bei dem Vorgänger, wird die Haut schon bei der Rasur gepflegt. Die sanften Mikroimpulse, sorgen für eine angenehme Rasur. Der Rasierer ist sehr hochwertig verarbeitet und sieht auch optisch sehr gut aus. In der Retrodose kann man ihn wunderbar aufbewahren und sie ist auch als Geschenk eine schöne Idee. Erhältlich ist der Gillette Rasierer in der einfachen Ausführung für 9,99 € , mit der batteriebetriebenen Power-Technologie für 15,99 € , allerdings sind die Klingen im Nachkauf auch recht teuer. Wir können den Gillette Fusion ProGlide Silvertouch  denoch sehr empfehlen, da er auch zu gestresster oder empfindlicher Haut sehr sanft ist.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke, dass du mir schreibst. Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar. Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
Liebe Grüße