31. Dezember 2012

e Bleaching-Stift, im Test

http://www.ebleaching.com/,Vor einiger Zeit, habe ich auf Facebook, den e Bleaching-Stift gewonnen. Ich durfte ihn vor dem Verkaufsstart testen.Klar, man hat schon viel ausprobiert und das in allen Preisklasse, denn wer möchte nicht strahlend weiße Zähne haben. Ein Bleaching beim Zahnarzt ist zwar die beste Methode um die Beißer wieder weiß zu bekommen, aber erstens ist das sehr kostspielig und manchmal sehen die Zähne so unnatürlich weiß aus und das ist auch nicht schön.
Bei mir ist es so, das durch Rauchen und anderer Dinge, die Zähne sich sehr verfärbt haben. Ich habe Zahnpasta die die Zähne aufhellen soll, oder verschiedene Mittel, die man aufpinselt versucht, aber der gewünschte Effekt, blieb leider aus. Irgendwann resigniert man oder man ist einfach nur noch frustriert.
Nun bekam ich wie schon gesagt der eBleachingstifft, von http://www.ebleaching.com/, den ich bei einem Gewinnspiel zum Test gewann.
Naja, erst habe ich gedacht, wieder einer der verspricht deine Zähne weiß zu machen und dann zeigt sich wieder keine Veränderung.
Aber ich hatte ihn nun und da konnte ich auch testen. Noch am selben Abend habe ich damit begonnen. Es ist kinderleicht, Hülle abnehmen und einfach auf die geputzten Zähne das Liquid aufpinseln.
Durch das Drehen am anderen Ende des Stiftes kommt an der Spitze tropfen weise das Liquid auf den Pinsel , so ist es ganz einfach zu Dosieren.
Es trocknete ziemlich schnell und hatte einen etwas süßlichen, aber angenehmen Geschmack.
Ich habe es morgens und abends auf gepinselt, immer nach dem Zähneputzen. Es war weder lästig noch unangenehm, da es schnell trocknet und auch lange auf den Zähnen verbleibt.
Eine saubere und schnelle Sache.
Nach drei oder vier Tagen, wollte ich schon aufhören, weil sich keine Veränderung zeigte. Dann habe ich in der Beschreibung gelesen, das es gut 14 Tage dauern kann bis sich eine Aufhällung zeigt.
Ich bin eben immer ein wenig ungeduldig, habe aber weiter gemacht.
Nach 14 Tagen, was soll ich sagen, konnte man das erste Ergebnis sehen. Die Zähne waren wirklich um einen Ton heller, zwar noch nicht weiß, aber heller.
Ich von einem anderen Mittel ein Kärtchen, mit dem man die Zahnverfärbung anhand von Vorlagen bestimmen kann.
Natürlich habe ich weiter gemacht, ich möchte ja schließlich weiße Zähne haben. Jede Woche vergleiche ich jetzt und bin total zufrieden, denn jede Woche wird das Ergebnis um einen Ton heller.
Mich hat eBleaching mit einem tollen Ergebnis überzeugt .
Der Inhalt des Stiftes ist sehr ergiebig und es ist auch immer noch genug drinn, um weiter zumachen.
Vielen Dank an das eBleaching-Team, Ihr habt mich überzeugt von eurem Produkt. Ich habe es bereits zig mal weiter empfohlen, denn weiße Zähne ohne viel Aufwand und Geld, das möchte doch jeder und es trägt auch ungemein zum Selbstvertrauen bei.
Der Zahnweiß Stift entspricht  als Medizinprodukt, den Deutschen Vorschriften und die Inhaltstoffe sind unschädlich.

Kommentare:

  1. Also doch keine "Effektive Zahnaufhellung in nur 14 Tagen", wie es auf der Website versprochen wird?

    Ein einziger Farbton ist mir für 22 Euro zu wenig, aber gut, es ist ja auch so gut wie kein Wasserstoffperoxid im Stift vorhanden (unter 0,1%). Von daher kann die Wirkung (entgegen der Anpreisung auf der Website) in keiner Weise mit einem richtigen Bleaching mithalten.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mir schon klar, aber es ist eine kleine Alternative.
    Biene

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt. Nur schade, dass der Online Shop dahingehend viel mehr verspricht und nur sehr wenig einhält. Alleine die Aussage das Gel mit 0,1% Carbamidperoxid wäre durch Inhaltsstoff XY plötzlich doch so effektiv wie ein Gel mit 35% (immerhin das 350fache!) ist sehr dreist :(

    AntwortenLöschen
  4. Klar, die wollen doch alle nur Geld,mit der Schönheit machen, hätte ich ihn nicht gewonnen, dann hätte ich ihn auch nicht getestet.
    Biene

    AntwortenLöschen
  5. Guten Tag,

    ich habe den Zahnweiss-Stift von eBleaching getestet und konnte innerhalb 3 Wochen meine Zähne sechs Stufen aufhellen. Ich bin mit dem Produkt durchaus mehr als zufrieden.

    Ich denke auf Grundlage Ihrer vorhandenen Verfärbungen dauerte es bei Ihnen etwas länger, bis der gewünschte effekt kam.

    Carbamidperoxid ist seit 2009 in Deutschland bei einer Konzentration mit mehr als 0,1% verboten. Für alles gibt es doch alternativprodukte. Beispiel. Vegan

    AntwortenLöschen
  6. Seit drei Wochen also? Der Stift wird erst seit dem 1.1.2013 verkauft ;)

    Netter Versuch, aber mit falschen Bewertungskommentaren macht man sich als Unternehmen nur unglaubwürdig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Stift bei einem Gewinnspiel auf Facebook gewonnen und das Anfang Dezember.
      Das steht auch im Bericht.
      Ich nehme sehr gerne Kritik an aber dann auch nur wenn sie angebracht ist.
      Biene

      Löschen
    2. Ich meinte meinen Vorposter, der ja recht offensichtlich Werbung macht.

      Löschen
    3. Aha, dann sorry,
      ich habe auch sofort gedacht,
      6 Stufen und Utopie und kann nicht sein.
      L.G.Biene

      Löschen

Danke, dass du mir schreibst. Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar. Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
Liebe Grüße